basic_11

Ernährung

Entsäuerung/
Entschlackung

Typenbezogene
Lebensgestaltung

Typengerechte
Gewichtsharmonisierung

Ein störungsfreier Stoffwechsel ist das maßgebliche Kriterium für Gesundheit. Er hängt ganz entscheidend vom Zustand der Ordnung im Organismus ab, von der Beschaffenheit des "inneren Milieus"

Die  Ernährung und  die  innere Reinigung  spielen  dabei  eine  Schlüsselrolle.
Sie sind miteinander verknüpft, und sind zudem abhängig vom Körpertyp. Beide bilden die Kernpunkte meiner Beratungen.

Ernährung

Bei erfolgreicher Umsetzung kann das die Belohnung sein:

geringe Verdauungsarbeit,
effiziente Nahrungsausnutzung,
optimale  Nahrungsaufnahme,
geringe Rückstandsbildung,
geschonte Ausscheidungsorgane,
hoher Energiegewinn,stabile Ordnung.

Alles Kriterien für eine gute Heilkraft bei Krankheiten und eine gute Schutzkraft für die Gesunden.

Ohne Verzicht auf Genuss!

oben

balken-lila_23

Was auch immer der Vater einer Krankheit war, die schlechte Ernährung war sicher die Mutter.
( chinesisches Sprichwort )

Die Industrialisierung hat unsere Art zu leben gravierend verändert. Auch die Ernährung. Industrielle Fertignahrung ist weiter auf dem Vormarsch. Nicht gerade zum Vorteil des Menschen.

Unsere Vielfalt an Nahrungsmitteln ist in der Menschheitsgeschichte einmalig.
Noch nie war es leichter, sich mit Nahrung Genuss zu verschaffen; noch nie schwerer dabei gesund zu bleiben. Wir essen aus Gewohnheit, zur Belohnung oder weil der Stress uns plagt. Selten, weil wir Hunger haben.

Das "Zuviel", das "Vielerlei", das "Allzu oft", bei mangelnder Qualität, wird zur Belastung. Der Schaden durch Messer und Gabel beträgt 1/3 der Gesamtkosten im Gesundheitswesen. Eine Veränderung scheint vielen schier unmöglich.

Jede Kreatur hat ihren "Speisezettel". Für die Schlange das Kaninchen. Für das Kamel die Distel. Jeder Versuch, daran etwas zu verbessern, wäre ein Rückschritt.
Auch für den Menschen hält die Natur das Passende bereit. Neben dem "Was" ist  aber auch das "Wann" und das "Wie" von Bedeutung.
 

Bei meiner Beratung werden folgende Fragen angesprochen:

Entsäuerung / Entschlackung

Eine Zelle stirbt nicht an Hunger. Sie stirbt an Vergiftung, an der Übersäuerung und der Verschlackung des sie umgebenden “inneren Milieus".

Fehlerhaftes Ernährungsverhalten, Bewegungsmangel, Stress und Umweltgifte sind die Hauptursachen Alle vier  führen zu Störungen im Stoffwechselgeschehen, zur Überlastung der Ausscheidungs-organe, zu Problemen bei der Entsorgung.

Durch diese "säurelastige" Lebensweise
bleibt zu viel Unbrauchbares im Körper zurück. Das führt zu "Staus" auf den Versorgungs- und Entsorgungswegen, zu und von den Zellen. Die Ordnung entgleist.

Der Nährboden für Krankheiten entsteht. Veränderungen in der Lebensweise sind unumgänglich. Ein zusätzliches  "Großreinemachen" ist notwendig.
 

Bei meiner Beratung werden folgende Punkte angesprochen:

oben

Typbezogene                    Lebensgestaltung

Jeder ist eine einmalige Ausgabe. Jeder hat sein Aussehen, seinen Stoffwechsel, seine Gefühlstiefe, sein Schlafbedürfnis, seine Fähigkeiten und Schwachstellen etc. Wer sich ständig „verbiegt oder sich verbiegen“ läßt, wird auf Dauer antriebslos, unzufrieden, auch krank.

Wie erkenne ich, ob ich so lebe, wie ich bin?
Man kann auf seine innere Stimme hören. Mit der Methode der vier Elemente ( Luft, Feuer, Wasser, Erde ) lässt sich die Suche unterstützen. Jeder Mensch trägt diese „Energien“ in sich. Die jeweiligen Anteile ergeben das persönliche Potenzial. Das gilt es mit Leben zu erfüllen.

In der Antike waren die vier Elemente weit verbreitet. Hippokrates hat sie aufgegriffen und umbenannt. Begriffe (....................)



Beim Lufttyp (Sanguiniker) liegen die Stärke im Denken und Analysieren. Ideen produzieren und Luftschlösser   bauen, ist seine Welt. Er ist unstet, leichtfüßig und leichtgläubig. Er friert leicht, besitzt einen schlanken Körperbau, seine Haut ist eher trocken, die Verdauung wechselhaft. Er ist tolerant und unverbindlich, bei ihm ist alles relativ. Er ist neugierig, belesen, ein guter Vermittler, diplomatisch. Die Freiheit geht ihm über alles. Er neigt zur Ängstlichkeit und ist stressanfällig.


Der Feuertyp (Choleriker) ist sehr temperamentvoll und energiegeladen. Es sind die Kämpfernaturen und Willensmenschen, mit großer Risikobereitschaft. Sie können begeistern und motivieren. Sie   haben eine starke Verdauungskraft und meinen alles vertragen zu können, und tendieren deshalb zur Übersäuerung. Vom Gefühlsleben her neigen sie zu Ärger, Zorn, Eifersucht und Aggressivität.


Der Wassertyp (Phlegmatiker) ist  der Gefühlsmensch, der bereit ist sich aufzuopfern. Große Hilfsbereitschaft. Er liebt die Geborgenheit und ist sehr familienbewusst. Rundlicher  Körperbau, Neigung zu Ödemen, Verschleimung und Übergewicht. Er ist der gute Futterverwerter. Er hat ein ausgeprägtes Empfinden für Kummer, Trauer und Schmerz. Hier finden sich die verbindlichen, rücksichtsvollen Menschen, die Träumer und Romantiker.


Der Erdtyp (Melancholiker) ist bodenständig, pflichtbewusst und recht konservativ, ein Prinzipienreiter. Sein Körper ist fest und muskulös. Er hortet und sammelt, kann schwer loslassen, besitzt eine träge Verdauung und neigt zur Verschlackung. Er glaubt nur, was er sieht, und es zählt  nur, was etwas  bringt. Es fällt ihm schwer sich zu verändern. Vom Gefühl her ist er eher stur, voller  Zweifel und Skrupel. Er neigt zu Depressionen.

Die Lehre der vier Elemente wurde bis ins 18. Jahrhundert für Ernährungs- und Lebensstilfragen angewandt. Durch die Naturwissenschaften und die moderne Medizin wurde sie verdrängt.

In der letzten Zeit haben die vier Elemente eine „Wiederbelebung“ erfahren. Sie finden sich auch im Ayurveda und in der abendländischen Astrologie. Beide bilden das Werkzeug, um individuelle Aussagen in puncto Ernährung und Lebensart machen zu können.

Bei meiner Beratung geht es u.a. um diese Themen:

Wie sieht mein Potenzial aus? Inwieweit habe ich es genutzt?

Wo liegen meine besonderen Fähigkeiten und Talente?

Worauf muss ich in Sachen Gesundheit besonders achten?

Passt meine Ernährung und mein Lebensstil zu mir?

Wie stressanfällig bin ich? Neige ich zu Übergewicht?

Was muss ich verändern, damit das Leben meinem Potenzial
entspricht?

Der erste Schritt ist die Bearbeitung von zwei Fragebögen, die Sie sich von dieser Webseite herunterladen können.

Bitte sorgfältig bearbeiten.

Fragebogen 1:
zur
Ermittlung der Elementeverteilung

Fragebogen 2:
zur Beratung

Senden Sie die ausgefüllten Fragebögen an meine Adresse (s.Kontakt). Dadurch erhalten Sie eine Antwort auf die Frage: Wer bin ich im Moment?

Im zweiten Schritt erfolgt die Ermittlung der Elementeverteilung zum Zeitpunkt der Geburt. Diese Verteilung ergibt sich aus dem Geburtshoroskop. Dadurch erhalten Sie eine Antwort auf die Frage: Wie war ich gedacht?

Nun lässt sich Bilanz ziehen. Bin ich noch der, der ich war?

Gemäß der Unterschiede lassen sich nun Veränderungen in der Ernährung wie im Lebensstiel erarbeiten, um zu vermeiden, dass die Differenzen größer werden und um „Verborgenes“ an die Oberfläche zu holen, das Sie besitzen, aber bisher nicht gelebt haben.

Es wird uns um so besser gehen, je mehr wir unsere Einzigartigkeit erkennen, danach handeln und entsprechend leben. Das eigene Potenzial nutzen und mit Leben erfüllen, darauf kommt es an.

oben

balken-lila_23

Wir sind alle als Original geboren
doch die meisten sterben als Kopie

(Lichtenberg )

gewicht_19

Gewichtsharmonisierung

Die WHO erklärt die Fettleibigkeit zu einer Epidemie. Über die Hälfte der Männer und der Frauen sind „erkrankt“. 35% sind ständig dabei abzunehmen. Übergewicht entsteht, wenn der Körper weniger verbraucht als er bekommt. Nahrung ist im Überfluss vorhanden, Bewegung scheint ein Luxus zu sein.

Geradezu zwanghaft werden wir zum essen verleitet.
Die Verführungen sind groß, die Gelegenheiten häufig. Wir sind überversorgt, mit der Entsorgung hapert es. Fettspeicherung und Verschlackung sind die Folge. Die Neigung hängt vom Körpertyp ab. Erd- und Wassertypen haben es schwerer als Luft- und Feuertypen.

Was ist zu tun ?  Weniger essen und falsche Kalorien einsparen funktioniert nicht. Die Diätgeschädigten zeigen es uns.
Die richtigen Kalorien aufnehmen und mehr verbrauchen, darin liegt das Geheimnis.

In meinem Beratungskonzept
werden folgende Punkte angesprochen:

Abnehmen und das Gewicht halten heißt, im Einklang mit dem Körpertyp leben Dann stellt sich das Gewicht ein, das zu Ihnen gehört, bei dem Sie sich wohlfühlen und am besten aussehen. Es ist eine individuelle Größe, wie Ihr Fingerabdruck.

Typgerechte

oben

ball_22

Was ist "artgerechte" Ernährung? 

Wie oft und wie viel sollte man essen?

Spielen Nahrungsmittelkombinationen eine Rolle?

Ist der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme zu beachten?

Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungen?

Wie bedeutungsvoll ist die Kalorienzahl?

Welche Bedeutung hat der Appetit?

Was und wie viel sollte man trinken?

Wie ändert man Gewohnheiten?

Entstehung und Folgen der Übersäuerung / Verschlackung

Merkmale für Übersäuerung / Verschlackung

Wie lässt sich Übersäuerung vermeiden?

Welche Lebensmittel tragen zur Übersäuerung bei?

Wie sieht eine entschlackende Heilkost aus?

Entschlackungstees und Basenmittel

Was ist basische Körperpflege?

Welche Rolle spielt der Darm?

Wie unterstützt man Leber und Niere?

Entlastungstage im Alltag.

Übersäuerung / Verschlackung und Übergewicht

Konstitutionstyp und Übergewicht. Welcher Typ bin ich?

Wie funktioniert typgerechte Gewichtsharmonisierung?

Wie lassen sich Fett und Schlacken abbauen?

Welche ist die zu mir passende Lebensmittelauswahl?

Wie stärke ich meine Verdauungskraft?

Wie kurble ich meinen Stoffwechsel an?

Wie finde ich zu meiner, zur harmonischen Ernährung?

balken-lila_23

Von allen Zusammensetzungen des Körpers wirkt sich die Säure am schädlichsten aus.
( Hippokrates 400 v.Chr.)